(c) by Jugendfeuerwehr Weiherhammer
 

Berufsfeuerwehrtag 2011

-- Ausführlicher Bericht --


Am 02.09. und 03.09.2011 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Weiherhammer ihren 2.Berufsfeuerwehrtag. Bei einem Berufsfeuerwehrtag sollen die Jugendliche einen Einblick in eine 24 Stunden Schicht einer Berufsfeuerwehr bekommen. 24 Stunden auf Bereitschaft im Feuerwehrhaus und warten bis ein neuer "Einsatz" alarmiert wird. Um 17:30 Uhr war für die 8 Jugendliche, dem Maschinisten und den beiden Gruppenführern Dienstbeginn und Einzug in das Gerätehaus. Mit Feldbetten, Schlafsäcken oder Decken ausgestattet, wurde der Jugendraum ausgeräumt und kurzerhand in einen Schlafsaal umgewandelt. Kurz nachdem wir fertig waren ging auch schon der Melder los. "Nachschau nach der Ölsperre am Gemeindeweiher" hieß das Stichwort. Schnell umgezogen besetzten wir unser Mehrzweckfahrzeug (Whr 11/1) und unseren Gerätewagen (Whr 59/1). Nach kurzer Nachschau ging es zurück ans Gerätehaus. Gerade umgezogen erklang wieder der Piepser. Diesmal war das Stichwort dramatischer: "Hilflose Person im Baggerweiher - Wasserwacht vor Ort". Wir besetzten unser LF 16/12 (Whr 40/1) und das MZF. Während Angriffstrupp und Wassertrupp mit dem Boot der Wasserwacht die Person retteten, leuchtete der Schlauchtrupp die Einsatzstelle aus. Danach bekamen wir noch eine Vorführung von einem Taucher. Dann gings zurück zum Feuerwehrhaus wo schon der Grill angezündet wurde. Das erste Steak war noch nicht aufgelegt als der Piepser zum dritten Mal ertönte: "Brand eines Palettenstappels bei Firma Esotec" war die Alarmmeldung. Mit dem LF 16/12 eilten wir zur Einsatzstelle und löschten den bereits ausgebreiteten Brand. Nach kurzer Kontrolle mit der Wärmebildkamera gings zurück ans Gerätehaus. Dort aßen wir erstmal kräftig zu Abend, als wiederholt der Melder piepste. "Erneute Rauchentwicklung bei Firma Esotec" hieß die Meldung. Mit dem LF 8 (Whr 42/1) fuhren wir erneut ins Industriegebiet. Mit drei Feuerlöschern wurde der Entstehungsbrand entgültig gelöscht. Zurück am Gerätehaus saßen wir noch eine Weile am Lagerfeuer bis es ins Bett ging. Jedoch war die Nachtruhe um 05:15 Uhr bereits zu Ende. Bei starkem Nebel wurde zwischen Fußballplatz und Beckenweiher eine Person vermisst. Mit dem LF 16/12 ausgerückt suchten wir in zwei Gruppen nach der Person. Die Wärmebildkamera kam dabei ebenfalls zum Einsatz. Nach gut eineinhalb Stunden wurde über Funk mitgeteilt, das die Person wieder daheim eingetroffen ist. Für uns ging es ins Gerätehaus zum Frühstücken. Noch nicht ganz fertig gefrühstückt ertönte zum sechstenmal der Melder: "Explosion nach Schweißarbeiten in Wohnhaus!" Das LF 8 wurde schnell besetzt und es ging auf zur Einsatzstelle. Dort angekommen wurde zuerst ein Durchgang gestützt und dann eine Vermisste Person geborgen. Zurück an der Wache wurden wir nach einer Pause zum nächsten Einsatz alarmiert. Eine Person sei bei Arbeiten in einen Brunnenschacht gestürzt. Der Flaschenzug, welcher sich im LF 16 befindet, kam zum Einsatz. Nach Versorgung der Person konnte sie schonend aus dem Schacht befreit werden. Wieder im Feuerwehrhaus angekommen hieß es auch kurz darauf wieder alle aufsitzen. Diesmal gings mit dem LF 8 zu einem Lüftungsrohr an einer Bahnstrecke. Dorthinein war aus unbekannten Gründen ein Kleinkind geraten. Zwei Trupps rüsteten sich mit Atemschutz aus, da nicht bekannt war ob Giftige Gase im Rohr schweben. Das Kleinkind konnte ohne großen Verletzungen geborgen werden. Danach gab es erstmal gute Pizza zur Stärkung im Gerätehaus. Nachdem Mittagessen gab es noch einige kleinere Verkehrsabsicherungen. Dann hieß es auch schon bald wieder Fahrzeuge neu aufrüsten und Auszug aus dem Feuerwehrhaus. Insgesamt war der diesjährige Berufsfeuerwehrtag sehr interressant, lehrreich und lustig. Zum Abschluss möchten wir uns, besonders Ich mich, bei den Leuten bedanken, welche diese große Veranstaltung ermöglicht haben. Wir sagen Danke an die Firma Esotec, der Wasserwacht Weiherhammer, dem Kameraden Stefan Posset, unseren Kommandanten Hans Rodler und Bernhard Prün, unseren Fotografen Josef Trottmann, an unsere Jugendwarte Markus Linsmeier und Florian Hirmer und an den Maschinisten Michael Burger. Ich hoffe ich habe alle erwähnt und entschuldige mich wenn ich jemanden vergessen habe. Ich hoffe das wir auch 2012 eine solche Großübung durchführen werden!

--> Bilder <--

Max Obermeier
Jugendfeuerwehr Weiherhammer


Aktuelles:

25.04.2014 Jugendübung

Beginn: 19:00 Uhr

Thema:
Grundwissen
Leitern
Nächster Termin:

03.01.2014 Jahresabschlussfeier Jugendfeuerwehr

Mehr unter "Aktuelles"
SPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=